Ungeteilt – Der Weg zur Ganzheit des Glaubens

18.00 CHF

Erscheinungstermin Dezember 2021
Autor
Dr. Manfred Roth
Taschenbuch 14 ×21 cm
Inhalt 200 Seiten

Kategorie:

Beschreibung

Der Weg zur Ganzheit des Glaubens

Eine Auslegung des Jakobusbriefes für heutige Christen, Bd. 1

Der Jakobusbrief ist vielleicht einer der meistgemiedenen Texte des Neuen Testaments. Mehr als einmal wurde er als „unevangelisch“ geschmäht. Bekannt ist der Ausspruch Luthers von der „strohernen Epistel“ und in seiner Einführung zum Brief findet sich die saloppe Zusammenfassung: „Darum will ich ihn nicht haben in meiner Bibel in der Zahl der rechten Hauptbücher, will aber damit niemand wehren, daß er ihn setz und hebe, wie ihn gelüstet, denn es viel guter Sprüch sonst drinnen sind.“ Heute ist man zwar allgemein über diese Art von Einschätzung hinweg, aber auch im modernen Christentum gibt es Tendenzen, den Jakobusbrief falsch einzuordnen und ihn nicht als wahres Zeugnis des Neuen Bundes zu sehen. Ich selbst habe Jakobus über viele Jahre „weiträumig gemieden“, wie ich es manchmal beim Predigen ausdrücke. Doch vor einigen Jahren führte mich der Geist Gottes im Rahmen meiner Übersetzung des NT, auch diesen Brief so intensiv zu studieren, wie ich es mit den Paulusbriefen selbstverständlich getan hatte.

Schon bald stieß ich auf das, was ich einen „Schlüssel zum Verständnis des Jakobusbriefes“ nennen möchte und von da an, war mir der Brief keine Last mehr, sondern bei jedem Lesen aufs Neue eine Freude, Ermutigung und ja, auch Zurechtweisung.

In diesem ersten von voraussichtlich drei Bänden, wird das ganze 1. Kapitel des Briefes Vers für Vers erklärt und ausgelegt. Ausgehend von einer sauberen Exegese führt der Autor den Leser dahin, die Aussagen des Briefes so in die heutige Zeit und ins eigene Leben hineinzunehmen, dass der Text zum wahren Heilmittel für unterschiedliche Aspekte der Kirche, wie auch des persönlichen Lebens wird.

Leseprobe

Gewicht

Gewicht 200 g